Beratungslehrerin Karen Stauch

Für wen bin ich da?

Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern können sich mit dem Wunsch nach Beratung an mich wenden. Die wichtigste Methode ist dabei das persönliche Gespräch. Dessen Inhalte und Ergebnisse werden von mir vertraulich behandelt, d. h. andere Personen erfahren nur davon, wenn der/ die Ratsuchende damit ausdrücklich einverstanden ist.

 

Für was bin ich da?

·      Beratung bei Schulschwierigkeiten jeder Art (Lernen, Konzentration, Motivation, Leistungsschwankungen, Schul- oder Prüfungsangst, Probleme im Umgang mit Mitschülern oder Lehrern...)

·      Schullaufbahnberatung, d. h. Informationen über andere Schularten, die evtl. für die Schülerin/ den Schüler geeigneter sein könnten. Dabei gibt es auch die Möglichkeit der Durchführung von Tests zur Ermittlung der Begabungsstruktur und des Interessenprofils

·      Hinweise und Kontaktadressen von spezialisierten Hilfsangeboten und Fachleuten (z. B. bei Suchtproblemen, Essstörungen, psychischen Auffälligkeiten...). Hierbei besteht meine Aufgabe vorrangig in der Vermittlung.

Wie kann man sich mit mir verabreden?

Die Kontaktaufnahme funktioniert am einfachsten über Email:

stauch@wildermuth-gymnasium.de

 

Wo findet die Beratung statt?

Sofern nichts anders vereinbart wurde, findet man mich im Raum 415, den ich im Wechsel mit unserem Schulsozialarbeiter benutze.

 

Text Schulplaner

Beratungslehrerin Karen Stauch

 

Kontakt: stauch@wildermuth-gymnasium.de

Postfach im OLZ

offene Sprechstunde siehe Aushang am .... in Raum 415)

 

 

FOTO

 

Schülerinnen und Schüler, die ein Problem haben, können sich von mir beraten lassen. Dabei suchen wir gemeinsam nach einer Lösung, die für dich passt. Was wir dabei besprechen, unterliegt der Schweigepflicht, d. h. es erfährt niemand davon, wenn du das nicht möchtest.

 

Mögliche Themen wären vor allem schulische Angelegenheiten, z. B. Schwierigkeiten beim Lernen, Leistungsschwankungen, Schul- oder Prüfungsangst, Probleme im Umgang mit Mitschülern oder Lehrern usw.

Außerdem kann man sich bei mir Informationen über andere Schularten, die evtl. für dich geeigneter sein könnten, einholen (eine so genannte Schullaufbahnberatung). Dabei können - auf Wunsch- auch Tests zur Ermittlung deiner Begabungsstruktur und des Interessenprofils von mir durchgeführt werden.

Du kannst aber auch mit nicht-schulischen Themen zu mir kommen (z.B. bei Suchtproblemen, psychischen Auffälligkeiten, sexualisierter Gewalt usw.). Meine Aufgabe wäre es dann, dir passende, weiterführende Hilfsangebote zu vermitteln.

 

Du kannst zum Gespräch alleine, mit deinen Eltern oder mit einem Freund/ einer Freundin kommen und du musst nicht warten, bis das Problem ein Riesenberg geworden ist, sondern ich unterhalte mich mit dir auch über Maulwurfshügel ...