Poetry Slam: Dichterwettstreit am Wildermuth Gymnasium

Es ist Tradition geworden, dass alle zwei Jahre am Wildermuth-Gymnasium ein Dichterwettstreit („Poetry Slam“) stattfindet. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis zur Jahrgangsstufe haben sich mit ihren Texten qualifiziert. Das Finale sorgte am Abend des 11. Mai in der Turnhalle des Wildermuth-Gymnasiums bei Eltern, Geschwistern, Mitschülern und Lehrern für beste Unterhaltung auf hohem Niveau. Die Veranstaltung wurde wie immer ebenso launig wie freundlich moderiert von Helge Thun und Harald Kienzler. Beide haben zusammen mit ihrer LTT-Kollegin Chrysi Taoussanis die Schülerinnen und Schüler mit einer Auftaktveranstaltung zu begeistern versucht und diejenigen, die „angebissen“ und einen Beitrag formuliert haben, innerhalb einer Woche zur Auftrittreife trainiert.

Bei den Großen hat Sofie Kunert mit dem märchenhaften Text „Der Jungbrunnen“ gewonnen; dieser ist in der Schreibwerkstatt unter der Regie von Frau KeppelerGrohmann entstanden und befindet sich – wie andere Texte auch – auf der Homepage des Wildermuth-Gymnasiums. Ein Blick darauf lohnt sich! Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an Frau Schäfer-Türk, deren Initiative, Begeisterungsfähigkeit und Durchhaltewillen es zu verdanken ist, dass dieser Abend, der so viel kreatives Potenzial offenbarte, überhaupt stattfinden konnte.