Ganztagesangebot am Wildermuth-Gymnasium

 

Schuljahr 2016/17

 

Karin Unger, Claudia Föll, Sekretariat

 

E-Mail:    unger@wildermuth-gymnasium.de

                 foell@wildermuth-gymnasium.de

                 poststelle@wildermuth-gymnasium.de 

 

 

Das Wildermuth-Gymnasium besitzt seit dem Schuljahr 2008/09 den offiziellen Status einer Ganztagesschule in offener Angebotsform. Alle Schüler haben die Möglichkeit, verschiedene Angebote aus dem Ganztagesbereich zu nutzen.

 

Unsere Ziele:

 

1.     Die Schüler sollen bestmöglich und individuell gefördert werden, um am achtjährigen Gymnasium erfolgreich sein zu können.

2.     Bildung, Bewegung und Kreatives sollen zum Angebotsspektrum gehören.

3.     Schüler und Eltern, die das wünschen, sollen vom schulischen Arbeiten zu Hause entlastet werden. Die Schüler sollen Schulaufgaben und regelmäßiges, wiederholendes Lernen in der Schule erledigen können.

4.     Eltern sollen die nachmittägliche schulische Beschäftigung ihrer Kinder nachvollziehen können.

5.     Schüler sollen in ihrem selbstverantwortlichen Lernen gefördert werden.

 

Unsere Angebote in der Mittagspause und in der unterrichtsfreien Zeit:

 

o   Mensa

o   Medienzentrum Uhlandstraße

o   Hausaufgabengruppen für die Klassen 5-7 (siehe Wochenplan)

o   Lernwerkstatt ab Klasse 7 bis zur Jahrgangsstufe 2

o   Abiturvorbereitung Mathematik für Jahrgangsstufe 1 und 2

o   Arbeitsgemeinschaften in den Bereichen Musik, Sport, Kreativität, Sprache, Theater und Naturwissenschaft

o   Bewegungs- und Sportangebote in der Mittagspause

o   Individuelle Nutzung der Aufenthaltsräume

 

Informationen zu den Hausaufgabengruppen (Klassen 5-7):

 

Schüler, die die Hausaufgabengruppen nutzen möchten, müssen sich bis zu einem bestimmten Termin per Formular anmelden, am besten per E-Mail oder durch die Abgabe des Anmeldeformulars auf dem Sekretariat.

 

Die Schüler der Klassen 5 und 6 (auf Wunsch auch Klasse 7) werden in feste Hausaufgabengruppen eingeteilt, die montags bis donnerstags zwischen 13.30 und 15.00 Uhr stattfinden. Mit der Anmeldung verpflichten sie sich, ihre Gruppe regelmäßig zu besuchen. Entschuldigungen für Fernbleiben tragen die Eltern in den Schulplaner ein.

Die Schüler müssen spätestens um 14 Uhr anwesend sein. Die Eltern können bei der Anmeldung angeben, ob ihr Kind nach dem Erledigen seiner Aufgaben vor 15 Uhr nach Hause gehen darf.

 

Informationen zu den Lernwerkstätten (Klassen 7 bis Kursstufe):

 

Die Lernwerkstatt für Naturwissenschaften bzw. Sprachen und Gesellschaftswissenschaften können alle Schüler der Klasse 7 bis J2 ohne Anmeldung und flexibel nutzen, zum Beispiel zur Auffrischung und Wiederholung des bekannten Stoffes, zur Übung und zur gezielten Vorbereitung auf Klassenarbeiten oder von GFS.

Für die Schüler der Jahrgangsstufen 1 und 2 besteht zusätzlich die Möglichkeit, Unterstützung im Fach Mathematik zu erhalten.

 

Informationen zur Mittagspausengestaltung

 

Durch Sport- und Spielangebote auf dem Schulhof und im Schulhaus helfen Lehramtsstudierende den Schülern, die Mittagspause sinnvoll zu gestalten. Diese können sich außerdem in jeweils einem Unter-, Mittel- und Oberstufenraum aufhalten. Auch das Medienzentrum Uhlandstraße kann ganztägig genutzt werden.

Das Mittagessen können die Schüler in angenehmer Atmosphäre im Café Wildermuth (Salate, Müsli, Snacks usw.) oder in der Mensa Uhlandstraße (Auswahl an warmen Speisen) einnehmen.

 

Bitte beachten Sie:

 

o   Informationen erhalten Sie von uns per E-Mail.

o   Für die Schüler, die Hausaufgabengruppen und Lernwerkstätten besuchen, gibt es einen Regel- und Hinweiskatalog. Dieser dient dazu, allen Schülern gelingendes Lernen zu ermöglichen.

o   Die Hausaufgabengruppen und Lernwerkstätten sind nicht nur für das Erledigen der Hausaufgaben da, sondern auch für weiteres schulisches Arbeiten (GFS-, Klassenarbeitsvorbereitung,…).

o   Hausaufgabengruppen und Lernwerkstätten werden von motivierten Lehramtsstudenten und Oberstufenschülern geleitet, die in die Arbeit eingewiesen und methodisch geschult werden.

o   Zur optimalen Förderung der Schüler ist die Zusammenarbeit mit den Fachlehrern, Klassenlehrern und Eltern wichtig. Dies kann über Kontaktformulare oder im persönlichen Gespräch geschehen.

o   Den Schülern stehen in den Gruppen für alle Fächer Lernmaterialien zur Verfügung. Die Leiter halten außerdem unterschiedliche Lernspiele bereit.

o   Das gesamte Angebot ist kostenfrei.