Unser Förderkonzept

Menschen sind verschieden. Auch Schülerinnen und Schüler bringen individuell unterschiedliche Voraussetzungen, Begabungen und Interessen mit, worauf Schule von heute mit einem differenzierten Förderkonzept antwortet. Am Wildermuth-Gymnasium hat sich im Laufe der Jahre ein umfassendes Programm des Förderns und Forderns etabliert, das Schülerinnen und Schülern aller Klassenstufen in altersangemessener Form effektive und nachhaltige Unterstützung anbietet.

a) Förderunterricht in den Hauptfächern der Klasse 5 und Klasse 6

In den Klassenstufen 5 und 6 findet donnerstags von 14 Uhr bis 15 Uhr in den Hauptfächern  Deutsch,  Mathematik und Englisch  Förderunterricht statt. Dieses Angebot wird ab Klassenstufe 6 um die 2. Fremdsprache (Latein oder Französisch) erweitert. Die Fachlehrerinnen und Fachlehrer der jeweiligen Klassen laden die Schülerinnen und Schüler ein, die in ihren Förderunterricht kommen dürfen. Fördern bedeutet für uns in der Unterstufe zweierlei: Zum einen sollen Lücken geschlossen und Unterrichtsstoffe wiederholt werden, zum anderen wird aber auch mit besonders leistungsstarken Schülern gearbeitet.

Eine der fünf Stunden des Faches Englisch in Klassenstufe 5 wird vom Fachlehrer in einer geteilten Gruppe unterrichtet. So besteht die Möglichkeit, den unterschiedlichen Wissensstand anzugleichen, den die Kinder aus ihren Grundschulen mitbringen, oder mit einer kleineren Gruppe bestimmte Kompetenzen wie z.B. szenisches Spiel oder Vorlesen einzuüben.

b) LRS-Kurs (Klasse 5)

In der Klassenstufe 5 können Schülerinnen und Schüler, die im Lesen und Rechtschreiben besonderen Förderbedarf haben, an unserem LRS-Kurs teilzunehmen. Dieser wird von Frau Greßinger, unserer Beauftragten für Lese-Rechtschreibeschwäche, geleitet. Der Kurs beginnt im 2. Schulhalbjahr, die genauen Termine werden nach den Halbjahreskonferenzen bekannt gegeben. Im LRS-Kurs werden beispielsweise Strategien wie Ableiten, Silbenschwingen und Verlängern wiederholt, eingeübt und gefestigt, die den meisten Kindern bereits aus der Grundschule vertraut sind.

c) Hausaufgabenbetreuung (Klasse 5 und Klasse 6)

Für die Klassenstufen 5 und 6 bieten wir Hausaufgabenbetreuung als Teil unseres Ganztages- und Förderkonzeptes an. Teilnehmende Schülerinnen und Schüler werden von ihren Eltern über das Sekretariat verbindlich für ein Schulhalbjahr angemeldet. Die Hausaufgabenbetreuung findet in kleinen Gruppen von höchstens acht Schülerinnen und Schülern statt. Die Lernwerkstätten werden von jeweils zwei ausgebildeten Oberstufenschülern geleitet.

d) GFS-Vorbereitung (Klasse 6)

Um die Schülerinnen und Schüler gut auf eine für sie neue Form der Leistungsmessung ab Klassenstufe 7 vorzubereiten, bieten wir in der Klassenstufe 6 im 2. Schulhalbjahr eine GFS-Vorbereitungsstunde an. In kleinen Gruppen lernen die Schüler bei Fachlehrern von der Themenfindung, der Recherche, dem Erstellen einer PC-gestützten Präsentation, dem Gestalten von Plakaten und Folien bis hin zur Vortragstechnik alles, was sie benötigen, um ihre erste Präsentation im Rahmen einer GFS zu halten.

e) Lernwerkstätten (ab Klasse 7)

Von Klassenstufe 7 bis zur Oberstufe können unsere Schülerinnen und Schüler ohne Voranmeldung an den Lernwerkstätten teilnehmen. Bei diesem Angebot helfen ausgebildete Oberstufenschüler ihren Mitschülern beim Lernen auf Klassenarbeiten, unterstützen sie bei den Hausaufgaben oder bereiten sie auf die Abiturprüfungen vor.

e) Förderung in den Profilfächern (Klasse 8 und Klasse 9)

In den Klassenstufen 8 und 9 liegt der Fokus der Förderung auf den Profilfächern. So steht in den Fächern Musik, NWT, Spanisch und zukünftig auch IMP jeweils eine weitere Stunde zur Vertiefung zur Verfügung. Diese zusätzliche Stunde wird von den jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrern erteilt.

f) Förderung in der 2. Fremdsprache (Klasse 10)

In der Klassenstufe 10 wird wöchentlich eine zusätzliche Stunde in der 2. Fremdsprache Latein oder Französisch in einer geteilten Gruppe unterrichtet, um die Schülerinnen und Schüler optimal auf die Wahlpflichtfächer in der Oberstufe vorzubereiten.

g) Differenzierte Förderung in Mathematik  und Englisch (Klasse 10)

Seit einigen Jahren wird eine der fünf Wochenstunden, die den Fächern Mathematik und Englisch in der Klassenstufe 10 zur Verfügung stehen, von den zuständigen Fachlehrerinnen und Fachlehrern differenziert, d.h. in einer geteilten Gruppe unterrichtet. Auch dieses Angebot dient der vertieften Erarbeitung und dem konzentrierten Einüben von Erlerntem.

h) Oberstufenförderung in Mathematik und Deutsch (Jahrgangsstufe 1)

In der Jahrgangstufe 1 wird es zukünftig freiwilligen Förderunterricht in den Fächern Mathematik und Deutsch geben, erteilt von den jeweils zuständigen Fachlehrkräften. Ziel dieses unterstützenden Angebotes ist es, für die Oberstufe relevante Grundlagen und Methoden zu wiederholen und zu festigen.