Pieces for Peace

Sie können alle Videos weiterhin über die Vimeo-Seite der Schule anschauen: Pieces for Peace 10 - Pieces for Peace 9 - Pieces for Peace 8 - Pieces for Peace 7 - Pieces for Peace 6 - Pieces for Peace 5 - Pieces for Peace 4 - Pieces for Peace 3 - Pieces for Peace 2 - Pieces for Peace 1

Tübinger Tafel - Kreissparkasse Tübingen - DE17 6415 0020 0000 2889 94 - Betreff: Aktion Wildermuth

Spendenlauf für die Ukraine übertrifft alle Erwartungen


Unter dem Motto „WG läuft – jede Runde zählt“ plante die Sportfachschaft des Wildermuth-Gymnasiums Ende Mai einen Spendenlauf, um neben den laufenden „Pieces for Peace“-Aktionen noch mehr Geld für die Tübinger Tafel zu sammeln, die inzwischen auch ca. 200 ukrainische Familien mit Dingen des täglichen Bedarfs unterstützt.

Unsere Schülerinnen und Schüler liefen in den Wochen nach den Pfingstferien unermüdlich Runde um Runde in der schattigen Jahnallee und ließen sich dies von ihren Sponsorinnen und Sponsoren gut bezahlen. Vor allem in der Unterstufe wurden zahlreiche Spenden für gelaufene Runden eingesammelt und somit beläuft sich die momentane Summe schon auf unglaubliche 12.000 Euro!

Um das viele Geld möglichst sinnvoll einzusetzen, besprachen wir mit Herrn Seibert, dem ersten Vorsitzenden der Tafel, dass neben den Geldspenden auch dringend benötigte Lebensmittel und Hygieneartikel gekauft und direkt zur Tafel gebracht werden.

Diese Idee wurde am Mittwoch, 20.7. sofort in die Tat umgesetzt. Eine Gruppe von Schülerinnen und Lehrerinnen machte sich mit langen Listen auf den Weg, packte die Einkaufswagen mit Begeisterung voll bis oben hin und schob sie direkt zur Tafel. Vor Ort durften wir helfen, die eingekauften Waren zu sortieren und zu verstauen. Herr Seibert informierte uns über die Hintergründe und die ehrenamtliche Arbeit der Tübinger Tafel. Für die Schülerinnen war es eine wertvolle Erfahrung, mit ihrer Aktion dem Verein und damit auf direktem Wege anderen Menschen helfen zu können.

Da noch einiges an Geld übrig ist, wird die Aktion von uns im nächsten Schuljahr noch mehrfach wiederholt, um direkte Hilfe zu leisten und die Menschen zu unterstützen, die dies dringend benötigen. Zudem finden wir es schön, dass unsere Schülerinnen und Schüler mit solch einer Aktion aktiv helfen können und nebenbei die Tübinger Tafel als Institution kennenlernen.

Wir sind stolz auf die sportliche Leistung unserer Schülerinnen und Schüler und möchten allen Spenderinnen und Spendern herzlich für die großzügige Unterstützung unseres Projekts danken!

Die Fachschaft Sport

Spendenlauf für die Ukraine: Das WG läuft – jede Runde zählt!

Seit dieser Woche läuft der WG-Spendenlauf für die Ukraine. Bis Ende Juni werden alle Sportklassen innerhalb des Sportunterrichts den 30-minütigen Lauf durchführen. Dafür heißt es nun alles geben, denn jede Runde zählt! Über die Pfingstferien haben sich die Schüler und Schülerinnen Sponsoren gesucht, die einen selbstgewählten Betrag pro gelaufene Runde spenden. Mit dieser Aktion reihen wir uns in die Aktion „Pieces for Peace“ ein und spenden die „erlaufenen“ Geldbeträge ebenfalls an die Tübinger Tafel und unterstützen damit ukrainische Familien.

Bereits diese Woche können wir von tollen Leistungen berichten: Mehrere Schüler, u.a. ein Oberstufenschüler aus dem Leistungskurs, aber auch zwei 6.-Klässler, sind in den 30 min sogar 15 Runden gelaufen! Einfach toll – weiter so!

Die Fachschaft Sport des WGs

Hier finden Sie den Elternbrief zur Aktion.

Kerzen für die Ukraine

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch die Kinder der Klasse 6a sehr. Deshalb wollten sie gerne mit Geldspenden helfen und haben sich dafür zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Gemballa eine tolle Aktion einfallen lassen.
Mit selbst gefärbten Kerzen in den Farben Gelb und Blau schwärmten die Kinder in die Stadt aus, um Spenden zu sammeln. Mutig und eifrig zogen sie in kleinen Gruppen durch die Tübinger Altstadt und boten Passanten ihre Kerzen gegen ein Spendengeld an.
Eine gute Stunde und zahlreiche interessante Begegnungen später befanden sich über 700 Euro in den extra dafür gebastelten Spendenboxen der Klasse. Fleißig wurde das Geld gezählt. Dieses kommt jetzt der Organisation "Kriegsflüchtlinge in Rottenburg" unter dem Motto "Aktion Wildermuth" zugute.

Friedenstauben flattern an den Fenstern der BK-Räume

Der Künstler Pablo Picasso entwarf und lithographierte 1949 zum Weltfriedenskongress in Paris die Silhouette einer Taube.  Seine am Abend des Kongresses geborene Tochter nannte er Paloma (spanisch: Taube). 1955 erhielt er für seine Lithographie den Weltfriedenspreis. Seitdem ist die Friedenstaube ein weltweites Symbol für den Frieden und  die Friedensbewegung.
Inspiriert von Picasso Bildern und Plakaten gestalteten Kinder der Klassen 5d und 7d im Kunstunterricht von Frau Teichgraeber das Motiv der Taube als Scherenschnitte in den Farben der Ukraine und schmückten damit die Fenster der Kunsträume.